Focused on Veterinary Diagnostics
Focused on Veterinary Diagnostics

Ihr Anfrage-Korb:

00 Anfragen

  • > MegaLINE® BORRELIA IgG

    Anwendbar für

    Hund, Pferd

    MegaLINE® BORRELIA IgG
    > Verwendungszweck

    Der MegaLINE® BORRELIA IgG ist ein LINE-Immunoassay zum qualitativen Nachweis spezifischer IgG-Antikörper gegen Borrelia burgdorferi sensu lato im Serum von Hund und Pferd.

    > Allgemeines

    Die Borreliose, eine in der nördlichen Hemisphäre verbreitete Infektionskrankheit des Hundes, des Pferdes sowie anderer Tierarten und des Menschen, wird von der Spezies Borrelia burgdorferi sensu lato (B.b.s.l. Genospezies B.b. sensu stricto, B. garinii, B. afzelii) verursacht. Die borrelienübertragenden Zecken (Ixodes ricinus, Gemeiner Holzbock) sind bis zu 30% mit Borrelien infiziert. Die Antikörperprävalenz korreliert bei Hunden in endemischen Gebieten (z.T. bis zu 95%) mit der Haltung, der Zeit, welche die Hunde im Freien verbringen und der Saugdauer der Zecken.

    Die definitive Diagnose „Lyme-Borreliose“ gestaltet sich in der Praxis häufig schwierig, da diese nur durch eine analytische Betrachtung umfangreicher Informationen wie Krankheitsgeschichte, klinische Symptome (z.B. Lethargie, Abgeschlagenheit, Fieber, geschwollene Lymphknoten, wechselnde Lahmheit, Arthritis und neurologische Ausfallserscheinungen) und v.a. durch Labordiagnostik zu stellen ist. Wichtig für eine erfolgreiche Therapie ist das frühzeitige Erkennen infektionsbedingter Symptome, die etwa zwei bis fünf Monate nach Zeckenexposition einsetzen.

    Ein IgG-Antikörpernachweis gelingt frühestens 4–6 Wochen nach Exposition, nach ca. 3 Monaten ist die Antikörperkonzentration am höchsten. Den klinischen Symptomen Lahmheit und Fieber geht fast immer ein Titeranstieg (Serokonversion) voraus.

    Bei der Antikörperbestimmung gilt die Zwei-Stufen-Diagnostik als Mittel der Wahl. Zunächst wird ein IgM-/IgG-Antikörper-Screening-Test (z.B. Schnelltest [ICT], ELISA und/oder IFA) durchgeführt. Da falsch-positive oder falsch-negative Ergebnisse nicht auszuschließen sind, sollte ein unklares positives oder negatives Ergebnis durch einen Immunoblot-Bestätigungstest wie den MegaLINE® BORRELIA IgG (2. Stufe der Borrelien-Diagnostik) abgesichert werden. Auch eine Unterscheidung von Impf-Antikörpertiter und Antikörpertiter aufgrund einer Feldinfektion ist nur durch wiederholte Untersuchungen mittels Line-Immunoassay (Line Blot) beweisend möglich.

    Die serologische IgG-Antwort auf eine Borrelien-Infektion kann von mannigfaltigen Kriterien wie Alter, Immunstatus, Infektionsgrad mit der jeweiligen Borrelien-Genospezies und/oder kreuzreagierenden Erregern (v.a. Spirochäten), Zeitpunkt der labordiagnostischen Untersuchung, Behandlung mit Glucocorticoiden etc. abhängen. Hierbei erweist sich der MegaLINE® BORRELIA IgG als die Methode der Wahl, um eine abschließende Befundung über den tatsächlichen serologischen Borreliosestatus des Tieres zu erhalten.

    Spezifikationen

    Nachweis von

    Antikörpern

    Probenmaterial:

    Serum

    Testzeit/-dauer

    150 Minuten

    Lagerung

    2–8°C

    Sensitivität

    Hund 85,2%
    Pferd 100%

    Spezifität

    Hund 90,4%
    Pferd 87,0%

    Vergleichsmethode

    LINE Immunoassay

    Testdurchführung

    LINE Immunoassay

    Tab-Container Desktop

    Produkt

    Art.-Nr. 983020WK1

    anfragen> In den Korb

    Format:

    1 Testkit enthält 20 Bestimmungen

    Produkt

    Art.-Nr. 983240WK1

    anfragen> In den Korb

    Format:

    1 Testkit enthält 240 Bestimmungen

    Produkt

    Art.-Nr. 216001ZS1

    anfragen> In den Korb

    Format:

    Scanner + Software